Weingut Esterhazy Tradition 1

Il Magnifico: Fürst Nikolaus II.
- eine prächtige Erscheinung

Die Auftritte des Fürsten Nikolaus II. Esterházy waren von sagenhafter Pracht, etwa in seiner legendären Paradeuniform, besetzt mit 10.000 Perlen und der Aigrette mit 4.000 Brillanten. Seine Kunst- und Wissenschaftssammlungen begründen bis heute die Nationalsammlung Ungarns, und seine Gärten und Schlösser um Wien ziehen ungebrochen Besucher aus aller Welt an. Der Mythos lebt.

Weingut Esterhazy Tradition 2

Joseph Haydn.
Das Haus- und Hofgenie

Haydns Wirken ist eng mit den Esterházy verbunden. Bei ihnen ist er rund 30 Jahre lang Kapellmeister, hat täglichen Zugang zu einem eigenen Orchester und schreibt wichtige Werke wie die Pariser Sinfonien. Für sein Arbeitspensum, das vom Komponieren übers Musizieren mit den Fürsten bis zu weit über 100 Aufführungen pro Jahr reicht, wird Haydn fürstlich entlohnt – unter anderem in Wein!


Weingut Esterhazy Tradition 3

Schloss Esterházy

Das Schloss der Esterházy in Eisenstadt ist eines der schönsten Barockschlösser Österreichs. Hier atmen Sie noch adelige Luft aus dem glanzvollen und bewegten Leben am Hof der Fürsten. Und auch heute lebt das „Esterházysche Feenreich“ (J.W. Goethe) weiter in Konzerten, Ausstellungen, Festen und gesellschaftlichen Events. Willkommen!

Weingut Esterhazy Tradition 4

Weinmuseum –
Ein Keller voll Kultur

Im rund 500 Jahre alten Kellergewölbe des Schlosses Esterházy lockt das größte Weinmuseum Österreichs mit über 700 einzigartigen Objekten rund um Wein und Weinbau, darunter die älteste Baumpresse des Burgenlands. In den weitläufigen Räumen, Gängen und Gewölben bietet es dem Besucher einen authentischen Ausflug in die Welt des Weins und veranschaulicht Weinkultur im pannonischen Raum. Die Familie Esterházy brachte sich früh in den Weinanbau ein. So konnte der schlosseigene Keller 1666 5.000 Eimer oder rund 280.000 Liter Wein aufnehmen und wurde noch bis ins 21. Jahrhundert zur Lagerung der Weine aus den eigenen Besitzungen genutzt.

Weingut Esterhazy Tradition Goethe

Das Esterházysche Feenreich

Kaiserin Maria Theresia, Joseph Haydn und viele weitere Prominente ihrer Zeit sind eng mit dem Haus Esterházy verbunden. Die Beschreibung dieser glamourösen Welt als Esterházysches Feenreich stammt aus Goethes „Dichtung & Wahrheit“. Inzwischen steht das geflügelte Wort für die gesamte Welt und Wirkung des Hauses Esterházy – von den kulturellen Veranstaltungen bis zum hochmodernen Weingut.

Img 0013 1000Px

250 Jahre jung

Die Linie Esterházy wurde 1687 durch Kaiser Leopold I. begründet. Über die Jahrhunderte prägten die Fürstenfamilien den lokalen Weinbau und setzten immer wieder Innovationen in diesem Gebiet. Im Jahr 2006 wurde mit einer neuen Weinkellerei und modernsten Anlagen die Vinifikation auf ihren heutigen, führenden Standard gebracht. Für eine lückenlose Geschichte mit Happy End.

Ferenc17151785 1000Px

Graf Qinquin.
Der Esterházy Schelm

1715 wird Graf Franz Qinquin Esterházy geboren, der es zum engen Vertrauten des Kaiserpaares bringen wird sowie zum ungarischen Hofkanzler und Hoftheater-Direktor in Wien. Ein Liebling der Damen, war Qinquin für Charme und Eleganz bekannt. Mit seinem französichen Namen, der soviel bedeutet wie „Schelm“ oder „Lebemann“, ist er Namensgeber für unseren heiter prickelnden Rosé Sparkling.

Es001 Boxen 2 A 1000 Px

Lunati-Visconti.
Die Rotwein-Fürstin

Die Familie Esterházy prägt seit Jahrhunderten den Weinbau der gesamten Region. So ließ die angeheiratete Gräfin Maria Lunati-Visconti mit Hilfe eines französischen Ökologen, Pinot-Noir-Reben aus der Burgund einführen. Es folgten weitere Burgundersorten wie Chardonnay und Pinot Blanc, die heute zu den bedeutendsten Rebsorten des Burgenlandes zählen.